Identitätswein

Echte Charaktertypen

Wann zeigt ein Wein Identität? Wenn sich seine Herkunft schmecken lässt, er sein wahres Gesicht verrät, wenn er zeigt, welche Rebsorte sein Gemüt und welche Bedingungen seinen Stil geprägt haben. So sehen wir das.

Jeder Einzelne verdient Beachtung, seine Besonderheiten wollen zur Geltung gebracht und interpretiert werden. Heraus kommen Weine, die mit Frucht, Fülle und Mineralität punkten. Weine, deren Identität mit jedem Schluck wahrnehmbar ist. Ein bisschen anspruchsvoll, aber es lohnt sich!

Verwöhnen Sie Ihre Vorliebe für Mineralität mit dem kräftigen Grauburgunder.

Der trockene Weißburgunder kommt in seiner unverfälschten Art gut als Solokünstler an und wird gerne zu allem genossen, was gut schmeckt und nicht lang im Magen liegt.

Der Riesling Identität trocken ist so Riesling, wie einer sein muss, der mehr Sonne als Regen gesehen hat.

Zum Augenverdrehen himmlisch duftet der Sauvignon Blanc. Was für ein Verführer!

Regelrecht betörend ist der beerenstarke Furioso, eine gelungene Cuvée aus Cabernet Sauvignon „and friends“. Fruchtiger Typ, wenn Sie uns fragen.

Und last but not least der Spätburgunder, mit seinem leicht kühlen, frankophilen Charakter.